Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II – Review

/////Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II – Review

Wenn es einen Klassiker unter den Chest Rigs gibt, dann ist es wohl der TT Chest Rig MK II von Tasmanian Tiger. Dieser wird in der aktuell Fassung bereits seit mehreren Jahren ungeändert angeboten. Dabei hat er sich regelmäßig auch im Einsatz bei Soldaten der Bundeswehr (zumeist wahrscheinlich privat beschafft) bewährt.

Materialien und Verarbeitung

Materialien

  • CORDURA® 700 den
  • Polyamid Gurtband
  • 3d Mesh Gewebe
  • Klett
  • ITW-Nexus Reißverschlüsse
  • Kunststoff (Schnellverschlüsse und D-Ringe)

Hier finden wir also einen stabilen Mix aus bewährten Materialien der auf eine langanhaltende Stabilität ausgelegt ist. Interessant ist vor allem die Verwendung von 700d Cordura. Dieses stellt einen guten Mittelweg zwischen dem leichten 500d und den schweren aber robusteren 1000d dar.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Verarbeitung

Tasmanian Tiger ist für eine sehr stabile Fertigung bekannt. Der TT Chest Rig MK II ist da natürlich keine Ausnahme. Alle Nähte sind sauber verarbeitet und die äußeren zudem mit Einfassband zusätzlich abgesichert. Somit steht einer langfristigen Verwendung hier nichts im Wege.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Aufbau des TT Chest Rig MK II

Wie es der Name schon so klar sagt. Wir haben hier einen Chest Rig vorliegen. Also ein Tragesystem bei dem der Rücken, bis auf einige Riemen, frei bleibt.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Bei dem MK II in der vorliegenden Version handelt es sich um einen teilmodularen Chest Rig, also einen Mix aus festen Taschen und Molle-Schlaufen zur zusätzlichen Individualisierung.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

4 integrierte Magazintaschen

Als feste Taschen hat der MK II in der Front erstmal 4 Magazintaschen mit abnehmbarer Klettlasche zur Sicherung des Inhalts.  In diese passen an sich alle bekannten Sturmgewehrmagazine die ihr euch so vorstellen könnt. G36, M4, Steyr AUG, PMAG’s und vieles mehr. Nur bei längeren Magazinen (Ak74 oder Klone von 45er oder 60er Magazinen) könnte es passieren, dass diese nicht mehr mit Klett gesichert werden können.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II
Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Optimal ist der vorliegende Chest Rig aber für die etwas breiteren G36 oder Steyr AUG Magazine. Einzelne M4/HK416 Magazine haben etwas zuviel Platz. Pro Magazintasche könnte man aber auch 2 M4 Magazine nutzen. Alternativ hat TT bereits vor Jahren eine dafür optimierte Version, den TT Chest Rig MK II M4 herausgebracht. Dieser hat sogar 5 anstatt der hier vorhandenen 4 Magazintaschen.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Zwei MP5 Magazine passen ebenfalls pro Tasche. Zur Sicherung allerdings dann immer nur mit der Klettlasche.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Durch die Molleschlaufen auf den Magazintaschen können diese jederzeit einfach mit weiteren Taschen besetzt werden. Ein Klettstreifen für Patches ist ebenfalls vorhanden, wirkt aber an dieser recht niedrigen Stelle etwas fehl am Platz. Meist sind da ja Taschen drüber angebracht.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Wer genauer hinschaut, sieht hinter den Magazintaschen noch eine Lasche. Mit dieser kann ein großes Fach mit Klettverschluss hinter diesen geöffnet werden. Hier habt ihr genug Platz für Meldeblöcke, Kartenmaterial oder andere flache Ausrüstungsgegenstände.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

2 seitlich angebrachte Mehrzwecktaschen

Rechts und Links verfügt der TT Chest Rig MK II über fest angebrachte Mehrzwecktaschen. Dadurch dass dieser sehr flach und oben schräg nach unten/hinten verlaufen, wird die Bewegungsfreiheit nur minimal eingeschränkt. Wer also auf der Seite am Gürtel, Belt oder Oberschenkel ein Holster trägt wird hier nicht davon gestört.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Beide Taschen werden über Reißverschluss geöffnet/verschlossen und verfügen zur leichten Bedienung über Zugbänder. Sie bieten zudem genug Platz für eine 1-Liter Wasserflasche oder eine kleine Source 1-Liter Trinkblase. Durch Molleschlaufen können natürlich noch weitere Taschen angebracht werden, was aber seitlich die Bewegungsfreiheit einschränken könnte. Aber für Knicklichter, Kabelbinder oder ähnliches können diese ebenfalls perfekt genutzt werden.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Beide Mehrzecktaschen bieten zudem unterschiedliche Befestigungsmöglichkeiten, sodass der Inhalt perfekt sortiert werden kann. Ob nun Erste-Hilfe Material, Akkus und Werkzeug oder was euch sonst so einfällt. Durch mehrere Molleschlaufen, einen D-Ring zur Befestigung von wichtigem Material und eine Netztasche findet alles einen festen Platz. Wir haben im Test eine Tasche als kleine Erste-Hilfe-Tasche und die andere mit einiger Ausrüstung für Airsoftspieler befüllt. Besonders sind uns dabei noch einmal die inneren Molleschlaufen aufgefallen. Da konnten wir entweder schmale Gegenstände einschieben oder passende Taschen nutzen.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II
Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II
Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Ausklappbare Front und Plattenfach

Während die meisten kompakten Chest Rigs keine Schutzplatten aufnehmen können, hat der MK II hier ein weiteres sehr durchdachtes Feature. Die obere Platte kann entweder nach unten geklappt befestigt werden. So erreicht man einen leichten und sehr kompakten Chest Rig.

Mit Schutzplatte

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Ohne Schutzplatte

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Hochgeklappt kann hier einfach eine Schutzplatte untergebracht werden. Die außen vorhandenen Molleschlaufen ermöglichen natürlich ebenfalls hier zusätzliche Magazintaschen, Molleholster oder andere Ausrüstung zum befestigen. Bei der Nutzung von Passformholstern würde ich aber immer zur Nutzung eine Schutzplatte oder Dekoplatte raten. Das gibt dem Holster mehr Stabilität.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Oben findet sich zudem noch ein mit Klett verschließbares Fach für Kartenmaterial oder ähnliche flache Gegenstände, ähnlich einem Admin Pouch. Das Einzige, was wir auf diesem Teil der Front vermissen ist eine Klettfläche für Patches oder Namensbänder. Die einzige solche Fläche sitzt auf den Magazintaschen und wird meistens durch zusätzliche Ausrüstung verdeckt.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Gepolsterte Schultertäger

Der Tragekomfort eines Chest Rigs liegt nahezu vollständig auf den Schulterträgern. Da viele Rigs zudem nur als leichte Überwürfe für Plattenträger gedacht sind, ist Komfort nicht immer das passende Wort. Wirkliche Stand-Alone-Rigs werden immer seltener. Der MK II, der ja sogar zu einem vollwertigen Plattenträger umgebaut werden kann (siehe Zubehör), stammt da einfach aus einer anderen Zeit. Und das ist auch gut so. Die Schulterträger sind stark gepolstert, sodass selbst mit Trainingsplatte (Pentagon Metalon 3kg Stahlplatte) auch längerfristige Einsätze möglich sind.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Ein Mix aus elastischen Schlaufen, D-Ringen (einer pro Seite), und 25mm Gurtbandschlaufen ermöglichen das einfache Führen und Sortieren von Kabeln und Trinkschläuchen.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Funktionalität

Einstellen in Höhe und Weite

One Size fits all, dass sagt der Hersteller zur Größe des TT Chest Rig MK II. Und durch die einfache und flexible Einstellung passt das auch.

Die Höheneinstellung erfolgt dabei an 2 Stellen. Die Schulterträger können dafür auf der Front über Klett in der Länge verstellt werden. Die auf dem Rücken, schräg nach oben laufenden Gurte dienen teilweise der Höhen- und Weiteneinstellung. Die Justierung erfolgt einfach über die Länge des Gurtes nach dem Schnellverschluss. Ein Klettriemen ermöglicht zudem das aufrollen der überstehenden Gurte.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Der untere Gurt auf der Rückseite dient der Einstellung in der Weite. Die Funktion ist hier ähnlich und der überstehende Rest kann einfach in einer umlaufenden elastischen Schlaufe gesichert werden. Ein weiteres elastisches Band verbindet die Träger ungefähr auf Höhe der Schulterblätter (bei korrekter Einstellung). Dieses kann ebenfalls über Klett justiert werden.

An- und Ablegen

Das An- und Ablegen des TT Chest Rig MK II gestaltet sich denkbar einfach.

  1. Lösen des hinteren, unteren Schnellverschlusses
  2. Anlegen
  3. Verschließen des Schnellverschlusses

Manche Nutzer öffnen noch zusätzlich einen der seitlichen Schnellverschlüsse. Diese sind an das 50mm Gurtband angepasst und daher groß genug zur Nutzung mit Handschuhe. Also erleichtert man sich damit das Anlegen zusätzlich. Notwendig ist das aber nicht.

Tasmanian Tiger TT Chest Rig MK II

Zubehör

Ein Chest Rig ist erstmal ein recht einfaches Tragesystem, dass man meisten nur mit Molletaschen entsprechend aufrüsten kann. Seitens TT gibt es hier aber 2 Zubehörartikel, die diesen erweitern oder, je nach Sichtweise, modernisieren.

TT Trooper Back Plate

Der Aufbau des TT Chest Rig MK II gefällt euch, aber ihr wollt diesen zur vollständigen Weste mit Rückenteil (und Schutzplatte) aufrüsten? Dafür dient die Trooper Back Plate. Einfach die Schnellverschlüsse an den Seiten und den Trägern lösen und dafür die Back Plate einsetzen. So wird aus dem klassischen teilmodularen Chest Rig ein Hybrid zwischen Weste und Plattenträger.

TT BEL Set

Als ein langjähriger Klassiker unter den Chest Rigs, kam dieser bereits vor vielen Jahren heraus. Die Magazintaschen bieten daher entweder die klassischen Flaps mit Klett, oder die Entnahme von diesen zum offenen/ungesicherten Tragen der Magazine. Hier fehlte lange der Mittelweg, den man von den TT BEL Magazintaschen kennt. Ein einfaches Stück Shock-Cord, ein Pull-Tab aus Gurtband und die Magazine sitzen sicher und sind schnell zugänglich. Genau dafür brachte TT bereits das TT BEL Set heraus.

Tasmanian Tiger TT Bel SET

Fazit

Der TT Chest Rig MK II ist ein Klassiker und als ich mit dem Test angefangen habe wusst ich nicht einmal wann dieser herausgebracht wurde. Selbst als ich noch mit dem TT Plate Carrier (sozusagen MK1) als vollem Multicam-Setup gespielt habe, war der Chest Rig MK II bereits da und hatte seinen guten Ruf.

Die Verarbeitung lässt selbst kritische Augen lange nach Schwächen suchen. Das durchdachte Design mit den in den Korpus und die hochklappbare Front eingearbeiteten Taschen zeigt zudem, hier wurde jeder Platz sinnvoll genutzt. Durch die beiden Zusatzartikel kann aus dem Chest Rig leicht ein moderner Plattenträger mit offenen Magazintaschen gebaut werden. Nicht zu vergessen die große Auswahl an Zubehörtaschen, ob nun das große TT-Sortiment oder das von anderen Herstellern. Durch Molle habt ihr hier die Freiheit euer Setup selbst zu bestimmen.

Und wer zwar das Design mag, sich aber nicht mit einem teilmodularen Chest Rig anfreunden kann. Für den hat TT bereits vor einiger Zeit eine voll modulare Version dieses Klassikers herausgebracht.

Wer also eine stabile und frei ausbaubare Plattform für seine Ausrüstung sucht und dabei das G36 oder ein anderes Sturmgewehr nutzt, für den ist der TT Chest Rig MK II (oder MK II M4) auf jeden Fall eine gute Empfehlung.

Verfügbarkeit

Tasmanian Tiger stellt den hier vorgestellten TT Chest Rig MK II in den folgenden Farben und Mustern her:

  • Schwarz
  • Oliv
  • Khaki
  • Coyote Brown
  • Multicam

Wo kann man nun den TT Chest Rig MK II kaufen? Nun da findet ihr auf der Herstellerseite von Tasmanian Tiger unter jedem Produkt eine eigene Liste. Wir konnten diesen Chest Rig bei den folgenden Händlern finden:

Airsofttipps Schreiber Patrick
PatrickGründer von Airsofttipps
Als Gründer und Admin betreut Patrick die Seite selbst, sowie die verschiedenen anderen sozialen Präsenzen. Er schreibt vor allem über neue Airsoftwaffen und taktische Ausrüstung.
By |2019-03-20T14:04:24+02:00Oktober 30th, 2018|0 Comments

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.