VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

////VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Die Glock 17 Gen. 4 ist eine Selbstladepistole im Kaliber 9 × 19 mm, die von der österreichischen Glock GmbH hergestellt wird. Sie ist mit dem Ausgangsmodell der Glock-Pistolen, weitgehend identisch. Diese unterscheiden sich hauptsächlich durch unterschiedliche Griffstückgrößen, Lauflängen und Kaliber.

Bereits seit 1980 werden Glock-Pistolen hergestellt und wird auch unter anderem von deutschen Spezialeinheiten, wie dem SEK, oder der GSG 9 genutzt.

Heute haben wir uns die Glock 17 Gen. 4 hergestellt von VFC als Airsoftversion für Umarex angesehen.

Lieferumfang:

  • VFC Glock 17 Gen. 4
  • Co2 Magazin
  • Inbusschlüssel
  • Bedienungsanleitung
  • 2 Standard Griffrücken in M+L
VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Technische Daten Glock 17 Gen. 4:

  • System: GBB (CO2 Ready)
  • Kaliber: 6mm
  • Magazinkapazität: 25 Schuss
  • Gewicht: 620 g (ohne Magazin)
  • Gesamtlänge: 18,8 cm
  • Energie: ca. 1,1 Joule

Materialien und Verarbeitung:

Materialien:

Dem Original getreu, ist das Griffstück aus Kunststoff und wurde in einem Stück gegossen. Der Verschluss, sowie der Außenlauf sind aus Metall.

Verarbeitung:

Vergebens sucht man nach Gussnähten, das Griffstück wirkt sehr robust und liegt gut in der Hand. Der Verschluss ist einwandfrei und wurde ( sowie das Griffstück) in einem matten Schwarz gehalten. Das Magazin weist ebenfalls keinerlei Spuren von Gussnähten auf und ist daher einer top Verarbeitung untergekommen.

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Markings:

Da es eine Lizensversion von Umarex ist, verfügt die Glock selbstverständlich über viele Originalmarkings.

Auf der linken Seite des Griffstücks, findet man das Firmenlogo „Glock“ . Schaut man weiter finden wir unter dem Lauf die Produktnummer und genau da drüber die Angabe cal.6mm und natürlich das F-im-Fünfeck.

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Die rechte Seite des Griffstücks enthält über der Daumenablage das Marking „Officially Licensed Product of Glock“. Rechts über dem Abzugsbügel bekommen wir die Buchstaben „MBS“ zu sehen, was soviel bedeutet wie „Modular Back Strap“. Dies sind die zusätzlich mitgelieferten Griffschalen die man erweiternd an dem Standardgriffstück montieren kann. Aber dazu später mehr.

Auf der linken Seite des Verschlusses befindet sich die Originalbezeichnung der Waffe mit Herstellungsland und Kaliberangabe. Die Rechte Seite des Verschlusses beinhaltet auf dem Patronenauswurf nochmals die Originale Kaliberangabe mit einem Fünfeck, worin ein Punkt eingraviert wurde, direkt darunter das Firmenlogo und die Abkürzung AT für Austria. Rechts auf dem Patronenauswurf, sowie unmittelbar darunter befindet sich die Seriennummer des Verschlusses und des Rohrs. Diese wurden eingestanzt.

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB
VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Bedienung und Funktionalität:

Als Co2 Blow Back Waffe werden bei der Glock17 Gen.4 dieselben Bedienelemente wie beim Original benötigt. Diese befinden sich an den korrekten Stellen und erfüllen die jeweilige Funktion.

Wechseln der Griffrücken:

Für Personen die etwas größere Hände haben, wurden die zwei Griffrücken zusätzlich mitgeliefert. Um diese zu befestigen, ist hinter der Daumenablage, rechts und links ein kleiner Bolzen. Dieser kann mit einem dünnen Gegenstand herausgedrückt und somit das Griffstück beliebig erweitert werden.

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Magazinauslöser:

Um das Magazin aus dem Magazinschacht heraus zu bekommen, muss man den Magazinauslöser mit nicht starkem Kraftaufwand hineindrücken und das Magazin kommt heraus. Der Auslöser befindet sich auf der linken Seite des Griffstücks, direkt neben dem Abzugsbügel.

Verschlussfanghebel:

Dieser sitzt, wie der Magazinauslöser auch, auf der linken Seite des Griffstücks. Dieser hält den Verschluss, sobald die letzte BB verschossen wurde, in der hintersten Position.

Sicherung und Abzug:

Wie bei dem Original besitzt die Pistole ein sogenanntes Safe-Action-Abzugsystem. Das heißt, nach dem Fertigladen ist die Waffe stets teilgespannt. Bei dieser Waffe handelt es sich um eine hahnlose Pistole, das heißt, der Schlagbolzen wird direkt gespannt. Wird die Waffe also fertiggeladen, kann die Schussabgabe nur durch herunterdrücken des Safe-Action-Systems erfolgen.

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB
VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Zerlegen und Zusammensetzen:

Bevor wir die Glock 17 Gen. 4 zerlegen, müssen wir zuerst das Magazin entnehmen.

Auf beiden Seiten der Pistole befindet sich der Sicherungshebel mit kleinen Einkerbungen. Um den Verschluss zu entnehmen, muss dieser erst mal gespannt werden und parallel dazu der Sicherungshebel nach unten gedrückt werden. Das ist etwas umständlich, aber nachdem dritten mal hat man es allmählich heraus. Der Verschluss kann nun nach vorne herausgezogen werden.

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Nun entnehmt ihr die Pufferstange. Diese einfach leicht nach vorne drücken und in einem Zug herausnehmen.

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Als letztes könnt ihr jetzt Außen- und Innenlauf entfernen. Dazu einfach den Außenlauf nach vorne hin leicht herausdrücken und dann nach oben hin herausziehen, wobei einem sofort der Innenlauf herausrutscht.

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB
VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Die Pistole ist nun zerlegt. Um sie jetzt wieder zusammenzusetzen, müsst ihr dasselbe in umgekehrter Reihenfolge machen. Hierbei ist zu beachten, da ihr am Anfang die Pistole gespannt habt den Verschluss bis ganz nach hinten zu ziehen, damit der Sicherungshebel greift.

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Hop-Up System:

Auch die Glock hat ein Hop Up-System. Dieses ist nur mit abgenommenem Verschluss direkt einstellbar. Hiermit lässt sich mit einfacher Handhabung, das Rad leicht nach hinten, oder nach vorne drehen um die BB zu stabilisieren.

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Laden und Schießen:

Da die Glock17 Gen.4 sowohl mit Co2, als auch mit Gas betrieben werden kann, hat man hier zweierlei Auswahlmöglichkeiten die man im Feld nutzen kann. Da wir aber ein Co2 Magazin haben, beschreibe ich nun, wie man die Kapsel in das Magazin montiert.

Mit dem mitgelieferten Inbusschlüssel kann man die Öffnung für diese am Magazinboden öffnen. Da das Magazin schon eine Vorgegebene Öffnung besitzt, kann die Co2 Kapsel ohne Probleme in diese eingelegt und einfach festgedreht werden.

Tipp: Damit möglichst wenig CO2 verloren geht und die Dichtungen ebenfalls geschont werden empfiehlt es sich, die Kapsel schnell einzustechen und zu fixieren. Dazu dreht ihr den Deckel zuerst soweit fest, bis ihr einen Widerstand merkt. Dreht danach schnell und mit etwas mehr Kraft den Deckel zu bis dieser fest ist.

Jetzt könnt ihr das Magazin mit 25 BB´s befüllen. Abschließend den Verschluss zurückziehen und nach vorne schnellen lassen. Nun ist die Glock schußbereit.

Holsterkompatibilität:

Die VFC Glock 17 Gen. 4 ist mit folgenden Holstern kompatibel:

VFC/Umarex Glock 17 Gen. 4 GBB

Schusstest:

Für den Schusstest wurden 12g CO2 Kapseln von Umarex und 0.20g GSG BB’s verwendet. Hier entspricht die Leistung konstant 1 – 1,1 Joule. Die maximale Reichweite beträgt hier mit gut eingestelltem Hop Up und hochwertigen BB´s maximal 35 bis 40 Meter.  Bei gefüllter Kapsel, können, je nach Schießverhalten max. 3 volle Magazine verwendet werden.

Wir haben 10 Schuß jeweils durch den Chrono abgegeben und folgende Ergebnisse wurden uns angezeigt:

  1. 1,08 Joule
  2. 0,87 Joule
  3. 0.91 Joule
  4. 0,93 Joule
  5. 0,95 Joule
  6. 0,96 Joule
  7. 0,96 Joule
  8. 1,00 Joule
  9. 0.98 Joule
  10. 0,98 Joule

Fazit zur Glock 17 Gen. 4 GBB:

Die VFC G17 Gen.4 sieht dem Original zum Verwechseln ähnlich. Hier sind bis auf 2 – 3 Fehlenden Markings, dem Original nichts entgegen zu setzen.

Der Schuss fühlt sich sehr wuchtig an, was auch fast ( dem Rückstoß verdankend ) dem Original gleicht. Da die VFC sehr leicht vom Gewicht ist, ist sie hervorragend zu handeln und auch verschwindet man fast darin, eine scharfe Waffe in der Hand zu halten.

Der Rückstoß bei eingesetztem Co2 Magazin ist hier deutlich höher, gegenüber dem Gas Magazin und auch viel Temperatur unabhängiger.

Alles in allem ist diese Airsoft jeden noch so kleinen Cent wert und kann sie wirklich jedem weiterempfehlen, denn mit diesem Teil wird man, vorausgesetzt man pflegt sie ordentlich, ein tolles Vergnügen haben.

Zum Zeitpunkt der Review war die Glock 17 Gen. 4 GBB bei folgenden Airsofthändlern in Deutschland verfügbar:

Externe Videos zur Glock 17 Gen. 4:

UmarexTV:

Doc Snyder:

Reapers Airsoft:

By |2019-08-03T20:42:07+02:00Juni 1st, 2018|3 Comments

3 Comments

  1. Robin 24. März 2019 at 20:21 - Reply

    Hallo

    Ist das IMI Defense Holster wirklich passend?
    Auf der Homepage von Kotte & Zeller und im ASVZ Forum wird da nämlich das Gegenteil geschrieben.

    Gruss Robin

    • Airsofttipps 25. März 2019 at 7:06 - Reply

      Hallo Robin,

      wir haben eines hier und konnten das testen. Es ist sehr eine leichte Bearbeitung nötig (ein bisschen Material innen abfeilen reicht) damit es leichtgängig ist.

      Mit freundlichen Grüßen
      Patrick

  2. Andi 4. April 2019 at 8:28 - Reply

    Hallo,

    habt ihr vielleicht Erfahrung mit Conversion kits, zb dem Triarri von Hera?
    Was ich sehen konnte past die Gen 3 von Umarex leider nicht, wäre interessant wie das bei der gen 4 ist

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.