VFC/Umarex Heckler & Koch 417 Sniper Next Gen. (S)AEG

/, Alle Reviews, DMR und Sniper, RSS Feed DE, Sturmgewehre/VFC/Umarex Heckler & Koch 417 Sniper Next Gen. (S)AEG

Die H&K 417 wird im Original seit 2005 als größere Version der weltweit bekannten HK 416 gefertigt. Sie setzt dabei auf das leistungsstärkere Kaliber 7,62mm und eignet sich damit für viele verschiedene Einsatzrollen. So wird sie in verschiedenen Varianten von der Bundeswehr unter anderem als schweres Sturmgewehr G27 oder als DMR (G28) genutzt. Wobei das G28 ein Ableger der Zivilversion ist. Die H&K 417 wurde zudem im Einsatz bei den australischen Streitkräften, sowie weitere Nationen wie Frankreich und Norwegen gesichtet.

Aber genug zum realen Vorbild. Wir haben uns heute die H&K 417 D im Sniper Set angesehen. Diese entspricht der 20″ Version wie Sie im Ausland häufiger zu sehen ist.

Lieferumfang VFC/Umarex H&K 417 Sniper:

Bei der Anlieferung fällt sofort der riesige Koffer ins Auge. Mit den Abmessungen von 135 x 41 cm und wurde für den Transport einfach mit Luftpolsterfolie umreift. Der Blick des DHL Fahrers als er dieses Schmuckstück in den 4. Stock geliefert hat war einzigartig.

  • VFC/Umarex H&K 417 (S)AEG
  • MidCap Magazin
  • Zweibein
  • Abnehmbares Rear-Sight
  • Gebrauchsanweisung
  • Waffenkoffer

Öffnet man den Koffer an den 4 Schnallen, gibt er den ersten Blick auf die H&K 417 Sniper frei. Das Zweibein ist bereits vormontiert und der Koffer bietet sehr viel Platz. Genug um noch weitere Backupwaffen wie eine Pistole oder eine kompakte MP unterzubringen. Durch eine Öse im Tragegriff ist der Waffenkoffer zudem verschließbar.

Als Magazin wird ein 100 BB’s fassendes MidCap Magazin mit Patronenattrappen mitgeliefert. In die Waffe eingeführt ensteht so eine sehr realistische Anmutung. Das bei der 417 Baureihe zumeist ein solches MidCap anstelle eines HighCap Magazins mitgeliefert wird ist ein sehr angenehmer Zug von Umarex. Vor allem, da die meisten HighCaps nutzlos rumliegen und jedes MidCap einen stolzen Preis von knapp 40 € aufweist.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 MidCap Magazin

Durch das mitgelieferte Zweibein werden neben BB’s und Akku eine passende Optik benötigt. Wir haben uns hier für ein NUPROL 3-9 x 40 IR Zielfernrohr entschieden. Durch das hohe Gewicht und die Länge von über einem Meter empfehlen wir zudem die Nutzung eines stabilen Trageriemens.

Technische Daten VFC/Umarex H&K 417 Sniper:

  • System: (S)AEG
  • Kaliber: 6mm
  • Magazinkapazität: 100 Schuss
  • Gewicht: 3.500 g
  • Gesamtlänge: 101 – 108,7 cm
  • Energie: ca. 1,3 Joule

Materialien und Verarbeitung VFC/Umarex H&K 417 Sniper:

Wer VFC als Hersteller kennt, weiß das man bei deren Produkten äußerlich selten etwas zu meckern findet. Die H&K 417 Sniper ist da keine Ausnahme.

Materialien:

Das stabile Gehäuse ist aus Metall gefertigt. Das H&K typische Schienensystem ist aus stabilem Aluminium gefertigt. Ebenso der massive freischwingend angebrachte Außenlauf und die Buffer Tube.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper

Kunststoff findet man bei diesem Gewehr nur dort, wo er auch beim Original zu finden ist. So zum Beispiel beim ergonomisch geformten H&K typischen Griffstück und der formschönen Schulterstütze. Diese ist noch im ursprünglichen breiteren Design gehalten und bietet damit eine gute Auflagefläche für die Wangen. Zudem verfügt die Schulterstütze über eine Butt Plate aus Gummi.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper

Das Griffstück verfügt, neben der genannten ergnomischen Form über eine einfache aber effektive Texturierung. So bietet dieses auch mit nassen Händen oder Handschuhe eine hohe Stabilität. Der Deckel auf der Unterseite verdeckt bei der (S)AEG natürlich kein kleines Batteriefach, sondern den Motor.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper
Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper

Das abnehmbare Rear-Sight, sowie das Zweibein sind ebenfalls aus Metall gefertigt.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper

Verarbeitung:

Die Verarbeitung ist VFC typisch sehr hochwertig. Und vor allem sehr detailliert wie man es schon gerade von den H&K Lizenzprodukten gewöhnt ist. So sitzt unter dem Schienensystem eine gute Nachempfindung des originalen Gasdruckladesystems.

Markings VFC/Umarex H&K 417 Sniper:

Als offizielles Heckler & Koch Lizenzprodukt hat die H&K 417 Sniper natürlich auch originale Markings.

Markings auf der Waffe:

Fangen wir daher an der Schulterstütze an. Diese verfügt auf beiden Seiten im unteren Bereich über das HK Logo. Dieses ist sehr dezent eingearbeitet.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings
Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Der Lower Receiver verfügt auf der linken Seite ebenfalls über das HK Logo, sowie die Waffenbezeichnung „HK 417 D“. Darunter ist das Kaliber der realen Vorbilds vermerkt „Cal. 7,62 mm x 51“

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Die HK typischen Piktogramme für den Feuerwahlhebel sind in das Gehäuse eingelassen und farblich unterlegt. Weiß für gesichert und Rot für Einzelfeuer und Feuerstoß. Diese Piktogramme sind auf beiden Seiten vorhanden.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Auf der rechten Seite finden wir neben den erwähnten Piktogrammen noch das Realkaliber „Cal. 6mm BB„, sowie das F-im-Fünfeckt. Diese sind direkt über dem Griffstück angebracht. So werden diese in der normalen Nutzung von der Hand einfach verdeckt.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Als nettes Detail findet sich auf dem Dekoverschluss ebenfalls noch ein H&K Marking.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Auf dem Magazinschacht befindet sich, relativ groß und nicht übersehbar, der übliche Lizenzschriftzug „Licensed Trademark of Heckler & Koch GmbH Germany„. Schön ist sicherlich was anderes, aber irgendwo muss der Schriftzug ja hin.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Der Upper Receiver verfügt auf der rechten Seite kurz vor dem Schienensystem ebenfalls ein kleines HK Logo.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Auf der durchgehenden Toprail ist zudem jeder zweite Slot durchnummeriert. So kann man sicherstellen, seine Optik und weiteres Zubehör immer auf derselben Höhe zu positionieren. Hier sieht man auch wieder, wie lang die 417 in der 20″ Sniper Variante ist. Die Nummerierung geht hier immerhin bis 44!

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Ein sehr schönes Detail findet sich noch auf der rechten Seite des Schienensystems. Hier ist eine zusätzliche Aussparung auf Höhe des nachgeahmten Gasdruck-Ladesystem mit den Markings -S- und -N- vorhanden. Diese stehen beim realen Vorbild für die Nutzung eines Schalldämpfers (mit Unterschallmunition) oder Normalbetrieb.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Etwas fehlt noch. Ach ja der Hinweis auf die Anleitung „Warning: Read operators manual before use„. Dieser ist zum Glück gut versteckt auf der nach vorne gerichteten Fläche des Magazinschachts angebracht.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Markings auf dem Zubehör:

Umarex ist allgemein bekannt für gute und detailgetreue Repliken und so überrascht es nicht, dass sich selbst auf dem mitgelieferten Magazin Markings befinden.

So finden wir auf der linken Seite die Modellbezeichnung „HK 417„, das Kaliber des Originals „Cal. 7,62 x 51“ sowie die Anzahl der Patronen, die das echte Vorbild fassen kann „20 Rounds„. Auf der rechten Seite finden wir noch einmal die 20 mit einem Patronensymbol, welche zugleich die Schussrichtung anzeigt.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings
Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper Markings

Bedienung und Funktionalität: VFC/Umarex H&K 417 Sniper:

Bedienelemente:

Wie das scharfe Original verfügt die H&K 417 ebenfalls über dieselben Bedienelemente. So kann die Waffe über den Sicherungs- und Feuerwahlhebel ge- und entsichert werden. Da wir uns in Deutschland befinden ist nur der halbautomatische Feuermodus nutzbar. Man kann zur maximalen Eskalation zwar den Hebel auf Vollautomatisch stellen, geschossen wird trotzdem nur einmal pro Betätigung des Abzuges.

Der Ladehebel entspricht ebenfalls dem Original und kann ebenso bedient werden. Mehr dazu unter „Einstellen des Hop-Ups“.

Um die über einen Meter lange Sniper-Variante wenigstens etwas kürzer zu machen, oder die Augen bei unterschiedlichen Tragesystemen näher an die Optik zu bringen, kann die Schulterstütze in 5 Stufen eingestellt werden. Dazu wird einfach der mittig unten sitzende Knopf gedrückt und die Schulterstütze eingeschoben oder herausgezogen.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper

Einstellen der Visierung:

Wollt ihr die H&K 417 mit der klassischen Kimme-Korn Visierung nutzen, könnt ihr diese in Höhen- und Seitenausrichtung am abnehmbaren Rear-Sight einstellen. Wie auch das Front-Sight ist es als Flip-Up-Sight ausgelegt.

Flip UP Sight HK 417 Sniper
Flip UP Sight HK 417 Sniper

Das Korn ist nicht einstellbar. Eingeklappt verschwindet es fast vollständig im Handschutz.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper
Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper

Nutzung des Zweibeins:

Das mitgelieferte Zweibein ist bei der Länge und dem Gewicht auf jeden Fall ein nützliches Zubehör. Es kann einfach am Handschutz befestigt und abgenommen werden. Die Beine werden nach dem Auslösen eines Hakens einfach nach unten geklappt. Der Haken arretiert diese danach stabil, sodass diese nicht unbeabsichtigt einklappen können.

Die Beine lassen sich zudem stufenlos in der Länge einstellen. Einfach den Schraubverschluss lösen und diese nach Wunsch justieren.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper

Einen Nachteil hat das Zweibein aber schon. Es ist im Winkel fest und erlaubt kein leichtes neigen der Waffe nach rechts oder links. Legt man sich nun auf eine schräge Oberfläche müssen also die Beine in der Länge angepasst werden.

Hop-Up einstellen:

Das einstellbare Hop-Up System sitzt, wie bei den meisten Sturmgewehren auf AR10/AR15 Basis direkt hinter dem Deko-Verschluss. Wird der Ladehebel nach hinten gezogen bleibt der Verschluss in der hinteren Position stehen. Das Hop-Up kann mit einem Einstellrad einfach justiert werden.

Sobald das erledigt ist, kann der Dekoverschluss einfach über den Verschlussfanghebel/Boltcatch auf der rechten Seite des Gehäuses gelöst werden.

Laden und schießen:

Für den Einsatz der H&K 417 werden 6mm BB’s (wir empfehlen 0,25g – 0,28g) sowie ein Akku (11,1 V LiPo empfohlen) benötigt. Die BB’s werden einfach mit einem Speedloader in das MidCap Magazin geladen. Dieses fasst bis zu 100 Schuss. Der Akku wird einfach in der Schulterstütze untergebracht. Das Akkufach ist einfach zu erreichen. Einfach die stabile Gummikappe zur Seite drehen. Diese kann dann auch einfach abgenommen werden. Wir nutzen für unsere Tests einen 3-teiligen 11,1V 1.450 maH Akku von Nuprol.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper

Nun nur noch das Magazin in die Waffe einführen und einrasten lassen, entsichern und es kann losgehen!

Durch das direkt ab Werk eingebaute Mosfet ist das Ansprechverhalten sehr gut und schnelle Schussfolgen sind ebenfalls möglich.

Fazit VFC/Umarex H&K 417 Sniper:

VFC hat ja den Ruf außen alles einwandfrei zu fertigen und dafür innen nicht ganz so zu glänzen. Aber passt das auch hier?

Die H&K 417 Sniper macht von außen auf jeden Fall einen brachialen Eindruck und die Verarbeitung kann sich sehen lassen. Alles wirkt sehr hochwertig verarbeitet und die vielen kleinen Details wie z.B. das nachempfundene Gasdruckladesystem oder die Einstellmöglichkeiten von diesem geben optisch schnell das Gefühl der echten Waffen.

Auch bei näherer Begutachtung und Nutzung bleibt der gute Eindruck bestehen. Das spürbare einrasten des Sicherungshebels, die sauber einstellbare Schulterstütze und der stabile Ladehebel sorgen dafür, dass man diese häufiger als nötig bedienen möchte. Einzig das Zweibein ist hier ein wenig störend. Ein Harris-Nachbau wäre hier würdiger gewesen. Aber das kann man ja austauschen.

Umarex/VFC Heckler & Koch 417 Sniper

Auch im Spiel macht die Waffe einen guten Eindruck. Ungeübten Bürokräften fallen allerdings nach spätestens 20 Minuten die Arme ab! Als Trainingsgerät ist die fertig montierte 417 mit Zweibein, Frontgriff und Zielfernrohr auf jeden Fall geeignet. Wir empfehlen trotzdem zur Erleichterung einen stabilen 2-Punkt Trageriemen. Für diesen wird nur eine zusätzliche Railmount benötigt, da die H&K 417 nur die Slingaufnahmen an der Schulterstütze hat.

Die verbesserte Gearbox zeigt, Umarex/VFC haben viele Fehler der alten 417 Reihe ausgebessert. Auch die sonst schnell reißende Shell macht einen stabileren Eindruck, der sich nach dem aktuellen Eindruck über die Zeit auch bestätigen wird.

Verfügbarkeit:

Zum Zeitpunkt der Review ist die H&K 417 Sniper nur über Sniper-as.de verfügbar.

Airsofttipps Schreiber Patrick
PatrickGründer von Airsofttipps
Als Gründer und Admin betreut Patrick die Seite selbst, sowie die verschiedenen anderen sozialen Präsenzen. Er schreib vor allem über neue Airsoftwaffen und taktische Ausrüstung.
By |2019-08-03T20:42:07+02:00Mai 13th, 2018|0 Comments

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.