Ein Zweibein dient zur Stabilisierung. Es kann fest an der Waffe, oder schnell abnehmbar montiert werden. Dazu dienen meistens modulare Systeme wie Picatinny, M-LOK oder KeyMod. Zweibeine werden häufig bei Langwaffen verwendet. Beispiele dafür sind DMR’s, SPR’s und leichte Maschinengewehre.

Zweibein H&K 417 Sniper
LCT G3 mit am Handschutz befestigem Zweibein
LCT PKM mit Zweibein

Da ein Zweibein in der Bewegung sehr sperrig sein kann, können die meisten modernen Systeme leicht zusammegeklappt werden. Im Bedarfsfall werden diese dann einfach ausgeklappt. Längenverstellbare Beine helfen in unterschiedlichem Gelände.

Eingeklapptes Zweibein H&K 417 Sniper
Ausgeklapptes Zweibein H&K 417 Sniper

Bei Sturmgewehren werden diese ebenfalls manchmal verwendet. So wurde das G36, in der Anfangszeit, häufig mit einem in den Handschutz integrierten Zweibein ausgegeben.

G36 Handschutz mit integriertem Zweibein
G36 Handschutz mit integriertem Zweibein

Je nach Positionierung bringt es eine höhere Stabilität oder Beweglichkeit. Eine Sonderform stellen Grippods dar. Das sind Frontgriffe die ein intergriertes Zweibein haben. Auf Knopfdruck schnellt dieses heraus und kann direkt verwendet werden. Nachteil davon ist, dass der Frontgriff damit länger und sperriger wird. Zudem ist eine Höhenverstellung ebenfalls nicht möglich.

Frontgriff mit integriertem Zweibein
Airsofttipps Schreiber Patrick
PatrickGründer von Airsofttipps
Als Gründer und Admin betreut Patrick die Seite selbst, sowie die verschiedenen anderen sozialen Präsenzen. Er schreib vor allem über neue Airsoftwaffen und taktische Ausrüstung.
By |2019-04-03T06:16:56+02:00April 3rd, 2019|0 Comments

Leave A Comment

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.